Lienert.ch AG Linux Warum zu Linux wechseln  · 

Warum zu Linux wechseln

Wir hatten vom DOS-Rechner, den unterschiedlichsten Windows-Generationen, bis zu etlichen Apple-Geräten, so ziemlich alles im Einsatz. Wir betreuen Kunden mit aktuellen Microsoft- und Apple-Rechnern und sehen laufend den aktuellsten Stand. Es gibt verschiedene Gründe um für seine eigenen Zwecke (privat / geschäftlich), sich nach einem alternativen Betriebssystem umzusehen. Bei uns waren es folgende:

- Auffallend viele Sicherheitsupdates des Betriebssystems machen müssen.
- Zusätzliche Software installieren müssen, welche vor Viren, Troyaner, Schädlingen etc. schützen.
- Jährliche Lizenzkosten für unterschiedliche Software kaufen müssen.
- Totalcrashes der Outlook Datei .pst = Totalverlust aller E-Mails (Outlook kann nur POP!).
- Spätestens nach drei Jahren muss ein neues Betriebssystem gekauft werden, was oft zur Folge hat, dass die vorhandene Ausstattung (Festplatte, Arbeitsspeicher) nicht mehr ausreichend ist und erweitert werden musste.
- Alle paar Jahre muss ein neuer Rechner/Laptop gekauft werden, weil das neue Betriebssystem / die Programme höhere Anforderungen an das Gerät stellt bzw. ältere Hardware nicht mehr unterstützt wird.
- Neue Rechner benötigen stunden- und tagelanges Aufsetzen der Software. Das bedeutete in der Regel, drei Tage nicht arbeiten können, CD's reinschieben, Software downloaden, Support-Hotlines anrufen, Kreditkarte bereit halten und Lizenzcodes eintippen.
- Unerwünschte Software (welche irgendwie gleich mitinstalliert wurden) und nervige Werbeeinblendungen entfernen und abstellen.
- Zwingende Abhängigkeit von Software-Versionen (z.B. eine neue .xlsx Datei kann nicht mit einer alten Excel-Version geöffnet werden).
- Zwingende Abhängikeit von einer Apple-ID (Gerät und Software sind nicht getrennt).
- Zwingende Abhängikeit von Mietsoftware (z.B. Office 365).
- Legale und bezahlte Vollversionen von Software melden plötzlich, dass die Nutzung in 30 Tagen nicht mehr möglich ist.
- Rechner "telefonieren nach Hause", eine Internetverbindung ist zwingend notwendig und das Gerät stellt regelmässig eine Verbindung zum Hersteller her, bei welcher die Lizenz / Berechtigung überprüft wird.

Für die meisten Heimanwender ist Linux nicht greifbar und man kennt niemanden der einen Linux-Rechner besitzt. Ausser alle Android Smartphone Besitzer - die wissen aber meistens nicht, dass auf Ihrem Handy Linux läuft ;-)

Beim grossen Computerhändler und in gängigen Online-Läden kann man keine Computer mit Linux nicht kaufen, weil damit zu wenig Geld für die Händler übrig bleibt. Somit bleibt nur das Selbststudium oder den Rat einer Fachperson übrig. Wobei dies ja für die DOS- und No-Internet-Generation nichts Neues ist. Man fragt den Arbeitskollegen, Freund oder Schwager und lässt sich den Rechner und dessen Möglichkeiten erklären.

Falls Sie noch immer offen für etwas Neues sind, dann willkommen und lernen Sie Linux kennen.

 



Webmail

Für unsere Kunden: Zum Webmail

Registrarservice

Wir verwalten Ihre .ch / .com / .it / .at / .de / .net / .org / .ag / .eu - und noch viele weitere Domains.

[Mehr]
why! computing

Nachhaltig & frei:
why! computing

[Mehr]
European SSL
Secured by EuropeanSSL.eu